In der Ruhr liegt die Kraft.

Eine interdisziplinäre Ausstellung zur sich wandelnden Ressource Wasser

In der Ruhr liegt die Kraft, Ausstellung, Bild: EGLV

 

Zur Ausstellung

Im Rahmen des Lehrprojektes "Wasser im Wandel – Eine postindustrielle Gewässergeschichte des Ruhrgebiets" haben sich Studierende der Ruhr-Universität in interdisziplinären Gruppen auf den Weg gemacht, sich der Ruhr aus literatur- und zugleich aus naturwissenschaftlicher Perspektive zu nähern. Dabei betrachten sie zum einen Zeitfenster vom Aquifer zur Atmosphäre, aber auch die Auswirkungen des Bergbaus auf die Ruhr und die Interaktion von Ruhr und Mensch heute.

Die Ausstellung erlaubt es, mit ihren interaktiven, multimedialen Elementen in den kreativen interdisziplinären Prozess einzutauchen und verschiedene Perspektiven entlang der Ruhr einzunehmen. Von der Zeche Nachtigall bis zur Burg Hardenstein, von Hattingen bis zur Villa Hügel – in der Ruhr liegt die Kraft.

Eröffnung

Die Eröffnung der Ausstellung findet am Freitag, dem 12. Juli 2024 um 12 Uhr im DH Space (Raum 0/08) statt.

Die Ausstellung ist zu den regulären Öffnungszeiten zu sehen.
Der Eintritt ist frei.