RUB » Bibliotheksportal » Die RUB-Bibliotheken von zu Hause aus nutzen

Die RUB-Bibliotheken von zu Hause aus nutzen



Liebe Nutzerinnen und Nutzer,

die Bibliotheken der RUB bieten eine Vielzahl an elektronischen Medien und Online-Dienstleistungen an, die wir in Zeiten der Coronakrise sukzessive weiter ausweiten.
Bitte nutzen Sie unsere Online-Angebote und unsere Kontaktmöglichkeiten!

 

Externer Zugriff auf das Campusnetz für Angehörige der RUB

Studierende und Beschäftigte der RUB können die für die RUB lizenzierten elektronischen Informationsquellen (E-Books, E-Zeitschriften, Datenbanken) mit ihren RUB-Zugangsdaten (Login-ID und Passwort) auch vom heimischen Internetanschluss aus nutzen. Das funktioniert in der Regel über eine VPN-Verbindung (VPN = Virtual Private Network) oder über Shibboleth. Wichtige Änderung seit dem 4.1.2020: Für den Zugriff auf lizenzpflichtige Bibliotheksangebote muss die LoginID mit der Extension "bib" eingetragen werden (loginID.bib). Externe Nutzer können auf frei verfügbare Online-Angebote zugreifen.

 

E-Books, E-Artikel etc.: Zentraler Einstieg über den KatalogPLUS

Über den KatalogPLUS können Sie auf Online-Literatur (E-Books, E-Artikel etc.) zugreifen.
Sie finden E-Books und Artikel aus E-Zeitschriften, die an der RUB lizenziert sind. Darüber hinaus finden Sie Online-Literatur, die open access (= frei zugänglich) verfügbar ist.

 

Datenbanken / Fachinformation

Die Suche in Fachdatenbanken ermöglicht die Suche nach Literatur aus einem bestimmten Fach(gebiet). Hier finden Sie auch die aktuellste Forschungsliteratur (Aufsätze, Artikel, Statistiken, Proceedings etc.) zu Ihrem Thema.
Lizenzierte und frei im Netz verfügbare Datenbanken finden Sie auf folgenden Webseiten:

Sie haben in den Datenbanken (und/oder im KatalogPLUS) Literatur gefunden, die nicht direkt mit einer Volltext-Datei versehen war? Hier erfahren Sie, wie Sie ermitteln können, ob Sie Zugriff auf den Volltext haben.

Sehen Sie zu den Volltexten auch die Seite Kulanzangebote der Verlage während der Corona-Krise.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen!

Literatur, auf die Sie keinen Zugriff über die von der UB und den Fakultätsbibliotheken angebotenen Services haben, können Sie über die Fernleihe bestellen. Ist die Literatur eigentlich an einer Institutsbibliothek vorhanden, aber dort nicht zugänglich, müssen Sie gegebenenfalls den Link für die "Freie Bestellung" verwenden.

 

Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB)

Die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) ist ein Service zur Nutzung wissenschaftlicher Volltextzeitschriften im Internet. Sie bietet einen strukturierten und einheitlichen Zugang zu wissenschaftlichen Volltextzeitschriften. Die Zugriffsmöglichkeiten auf Volltextartikel werden institutionsabhängig durch verschiedenfarbige Punkte angezeigt.

Zahlreiche Verlage stellen Artikel, Zeitschriften und E-Books auf ihren Plattformen vorübergehend kostenlos zur Verfügung. Sehen Sie dazu unsere Seite Kulanzangebote der Verlage während der Corona-Krise.

 

Google Scholar, BASE

  • Google Scholar
    Google Scholar ist eine Suchmaschine für die Suche nach wissenschaftlicher Literatur. Ähnlich unkompliziert wie die Google-Suche selbst bekommt man nach Eingabe eines Begriffs/Schlagwortes die Ergebnisse in Form von Volltexten und bibliografischen Nachweisen angezeigt. Viele Volltexte sind per Link direkt als PDF abrufbar. Google Scholar greift auch auf Google Books zu und es werden relevante Ergebnisse angezeigt. Achtung! Google Books enthält nur Ausschnitte, nie ganze Bücher. Google Scholar findet auch Zitationen des gesuchten Textes und gibt Referenzformate fürs Zitieren vor.
    Tipp! Google Scholar kann über das Universitätsnetz genutzt werden. Dann wird gleich angezeigt, ob sich die gesuchte Quelle im Bibliotheksbestand befindet.
  • Suchmaschine BASE
    BASE (Bielefeld Academic Search Engine) ist eine der weltweit größten Suchmaschinen für wissenschaftliche Web-Dokumente. Der Index umfasst über 150 Millionen Dokumente aus über 7.000 Quellen. Bei etwa 60% der in BASE indexierten Dokumente sind die Volltexte frei zugänglich (Open Access). Betreiberin der Suchmaschine BASE ist die Universitätsbibliothek Bielefeld. Weitere Informationen

 

Literaturverwaltung

Literaturveraltungsprogramme unterstützen Sie beim Sammeln, Verwalten, Strukturieren und Zitieren von Literaturquellen. Durch eine enge Verknüpfung zwischen Literaturverwaltungs- und Textverarbeitungsprogramm ist es möglich automatisch Literaturlisten zu erzeugen und Fußnoten und Zitate einfach und schnell, im richtigen Format, in den eigenen Text einzubetten. Für Citavi und EndNote Online gibt es an der RUB Campus-Lizenzen.

 

Videos, Moodle-Kurse und Tutorials

Sie benötigen Hilfe und Informationen zu den Bibliotheken der RUB, möchten sich über die Benutzung unserer Kataloge und Datenbanken informieren oder haben Fragen zu Literaturverwaltungsprogrammen? Nutzen Sie unsere Videos, Moodle-Kurse und Tutorials!

 

nach oben

Hochschulbibliographie

Die Hochschulbibliographie verzeichnet seit Erfassungsbeginn 2009 über 155.000 Publikationen von Wissenschaftlern der RUB sowie der Universitätskliniken der RUB. Die RUB ist seit 2016 Mitglied bei ORCID und unterstützt ihre Mitglieder über die Hochschulbibliographie aktiv bei der Nutzung dieses Dienstes. Seit 2015 besteht die Möglichkeit Publikationsdaten aus der Hochschulbibliographie als Publikationslisten in eigene Webseiten einzubinden. Aus der Hochschulbibliographie können zudem wertvolle statistische Daten gewonnen werden.
Sie können die Datenbank weiterhin nutzen und auch Publikationen melden - wir arbeiten im Home Office für Sie weiter! Kontakt: bibliographie-ub (at) rub.de

 

Kontakt


Die MitarbeiterInnen der UB und der Verbund- und Fachbibliotheken sind weiterhin für Sie per E-Mail erreichbar:

Weitere Ansprechpartner in der UB:

Übrigens, können Sie das Onlineangebot der Stadtbücherei während der Schließzeit kostenfrei nutzen. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.



nach oben