A-Z | FAQ | Suche
RUB » Bibliotheksportal » UB von A bis Z » Barrierefrei: Services für Menschen mit Behinderung

Barrierefrei: Services für Menschen mit Behinderung

Frau im Rollstuhl vor der UB

Betrieb der Bibliotheken unter Covid-19-Bedingungen:

Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek:

Mo bis Fr 8 bis 20 Uhr, Sa 10 bis 18 Uhr

Es dürfen derzeit maximal 450 Personen gleichzeitig in der UB anwesend sein. Ein 3G-Nachweis ist erforderlich.
Für Ausleihe, Rückgabe, Kopieren und Scannen haben Sie zu den oben angegebenen Zeiten 45 Minuten Zeit.
Im gesamten Gebäude stehen ausgewiesene Lernplätze zur Verfügung. Eine Platzbuchung ist nicht erforderlich.
Das Tragen eines medizinischen Mund-/Nasenschutzes (auch an den Sitzplätzen) ist verpflichtend.

Barrierefreie Scans für Studierende mit Sehbeeinträchtigung

Wenn Sie wegen einer Sehbeeinträchtigung die herkömmlichen Scans schwer lesen können, fertigen wir auf Wunsch barrierefreie Scans an mit individuellen Einstellungen wie Schwarz-Weiss-Kontrast, Fingerentfernung, Seitentrennung etc., die an zwei von unseren Multipage/OCR Scannern möglich sind. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Wünschen an uns unter ub-barrierefrei (at) rub.de oder telefonisch unter
0234 / 32 - 26461 (Mo bis Fr von 9 bis 16 Uhr).



 

Anfahrt und Zugang zum Gebäude

In unmittelbarer Nähe der Universitätsbibliothek befindet sich das Parkhaus P1 mit PKW-Stellflächen für Rollstuhlfahrende. Die Haltestelle „Ruhr-Universität“ der Linie U35 („Campusline“) verfügt über einen behindertengerechten Aufzug. Wenn Sie aus dem Fahrstuhl treten, befinden Sie sich auf der Unibrücke, wenden sich nach rechts und bewegen sich dann direkt auf die Universitätsbibliothek zu.
Der Zugang zur Universitätsbibliothek ist barrierefrei. Direkt neben der linken Drehtür befindet sich eine Automatiktür, die Sie während der gesamten Öffnungszeiten benutzen können. Die Drehtüren sind in ihrer Größe ebenfalls für Rollstuhlfahrende ausgelegt und sowohl mit einem blauen Knopf zum Verlangsamen der Drehgeschwindigkeit, als auch mit einem roten Nothalt-Knopf ausgestattet. Im Foyer sind, gegenüber vom orangefarbenen Aufzug, vier Schließfächer zur Benutzung durch Rollstuhlfahrende reserviert; die Schlüssel bekommen Sie an der Servicetheke. Die Universitätsbibliothek verfügt über einen behindertengerechten Aufzug mit Sprachansage; die Behindertentoilette auf der ersten Etage ist von diesem Aufzug aus ausgeschildert. Sollten Sie keinen Euro-Schlüssel für die Toilette besitzen, fragen Sie bitte in Raum 25 in unmittelbarer Nähe der Toilette oder an der Servicetheke im Erdgeschoß danach. Weitere behindertengerechte WCs finden Sie im Beratungszentrum zur Inklusion Behinderter im Studierendenhaus.

 

Ansprechpartnerinnen

Wenn Sie Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an die Informations- und Servicetheke.

Speziell für Ihre Belange (Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr):
Susanne Hennig: 0234 / 32 - 29383
Julia Böcker: 0234 / 32 - 27220 oder - 28660
E-Mail: ub-barrierefrei (at) rub.de

Sollten Frau Hennig oder Frau Böcker gerade nicht anwesend sein, wenden Sie sich bitte an die Info-/Servicetheke: 0234 / 32 - 26461. Sagen Sie uns, wie und wann wir Sie erreichen können; wir melden uns bei Ihnen.

 

Dienstleistungen für alle behinderten und chronisch kranken Studierenden und Mitarbeiter der Ruhr-Universität

Allgemeine Hilfestellung bei der Benutzung der Hochschulbibliothek

Wir helfen Ihnen bei der Katalogrecherche, der Literatursuche, der Bedienung Ihres Benutzerkontos, bei Fernleihbestellungen usw. Außerdem holen wir für Sie Bücher und Medien aus schwer zugänglichen Regalen oder Magazinbereichen in der UB und aus Fachbibliotheken auf dem Campus.

Arbeitsplätze

Auf Ebene 0 haben wir einen Internetarbeitsplatz für Rollstuhlfahrende reserviert. Zusätzlich steht im Bereich der Information ein speziell für Nutzer mit Einschränkungen eingerichteter Arbeitsplatz zur Verfügung (höhenverstellbar, Sonderfunktionen für Nutzer mit Seheinschränkungen). Dort bieten wir auch einen Scanner an. Die gleiche Ausstattung (außer den Scanner) hat ein weiterer Arbeitsplatz im Lesesaal auf Ebene 2 / Bereich 2.
Behinderte und chronisch kranke BenutzerInnen können bei Vorlage des Behindertenausweises Sonderkonditionen bei der Leihfrist erhalten.

nach oben

 

Dienstleistungen speziell für Sehgeschädigte

Arbeitsplätze

Zwei Arbeitsplätze mit umfangreicher technischer Ausstattung speziell für sehbehinderte und blinde Studierende finden Sie auf Ebene 0, hinter der Informationstheke und im Lesesaal auf Ebene 2 / Bereich 2. Diese können Sie während der kompletten Öffnungszeiten der UB nutzen. Zur Ausstattung gehören höhenverstellbare Tische, sehbehindertengerechte Tischlampen für die optimale Ausleuchtung, 24- Zoll-Monitore sowie jeweils eine Vorlagenkamera. Damit können Sie Text- und Bildvorlagen stark vergrößern. Die Rechner verfügen über eine Großbuchstabentastatur, ein Office-Paket, die Software JAWS, die die Bildschirminformation in Sprachform wiedergibt sowie die Vergrößerungs-Software ZoomText. Mit einem Scanner können Sie Dokumente in eine Textdatei umwandeln lassen, die Ihnen anschließend vorgelesen wird. Eine Kopfhörerbuchse, ein USB-Slot und eine Steckdose für mitgebrachte Zusatzgeräte finden Sie im vorderen Bereich der Tischplatte.
Die Kopfhörer zur Nutzung der Arbeitsplätze bekommen Sie an der Servicetheke der UB im Erdgeschoß.

Vocatex

Die UB besitzt das Bildschirmlesegerät Vocatex. Dieses ist auf Ebene 0 im Lesesaal hinter der Service- und Infotheke aufgestellt.
Bücher, Zeitschriften etc. werden eingelesen, auf einem 27 Zoll großen Monitor vergrößert und auf Wunsch auch vorgelesen. Die integrierte Sprachausgabe des Vocatex-Gerätes basiert auf einer Texterkennung und kann ganz einfach per Knopfdruck gestartet werden. Die Texte werden in der Sprache der vorliegenden Publikation vorgelesen. Insgesamt gibt es 31 verschiedene Spracheinstellungen.
Das Verschieben der Vorlage während des Vorlesens ist möglich. Das Gerät findet schon nach kurzer Zeit das aktuelle Wort wieder und markiert die Leseposition. Ein integrierter „Ticker“ lässt einzelne Worte sehr groß zum Mitlesen erscheinen.


Frau Hennig und Frau Boedeker vor dem Vocatex-Gerät

SehKOn

Wir melden unsere Bestände wissenschaftlicher Hörbücher an den Spezialkatalog SehKOn (= Sehgeschädigtengerechter Katalog - Online - der Universitätsbibliothek Dortmund). Außerdem können wir über diese Datenbank Bestände anderer Bibliotheken (z.B. wissenschaftliche Hörbücher) ermitteln und bestellen.
Erläuterungen | SehKOn-Suchmaske

lehrmaterialien in punktschrift übertragen lassen

Dozenten und Professoren der Bochumer Hochschulen können ihre Seminarunterlagen und Vorlesungsskripte beim Braille-Printservice des Beratungszentrums zur Inklusion Behinderter in Blindenschrift übersetzen lassen. Für die Bearbeitung müssen gedruckte oder digitale Texte lediglich frühzeitig eingereicht werden. Der Service ist kostenlos. Sollte Ihr akademischer Lehrer diesen Dienst noch nicht kennen, sprechen Sie ihn darauf an.

beratungszentrum zur inklusion behinderter beim akafö

Das Beratungszentrum BZI (Studierendenhaus, Erdgeschoß, Tel. +49 (0)234/970231-0, Email: harry.baus@akafoe.de) steht allen behinderten und chronisch kranken Studierenden der RUB offen. Sie finden hier u.a. Rechner mit Lese- und Eingabehilfsmitteln und einen Punktschriftdrucker. Sie können sich außerdem bei der Organisation und Bewältigung Ihres Studiums sowie bei allgemeinen Problemen wie der Inanspruchnahme von Sozialleistungen beraten lassen.

Service für Blinde und Sehbehinderte (SfBS) der TU Dortmund

Auch Mitglieder der Ruhr-Universität Bochum können den Umsetzungsdienst der TU Dortmund je nach freier Kapazität in Anspruch nehmen.
Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite Service für Blinde und Sehbehinderte (SfBS) der TU Dortmund.

nach oben

 

Nützliche Internet-Adressen

Allgemeines

Blinde und Sehgeschädigte

Hörgeschädigte

Barrierefreies Webdesign

nach oben