Benutzungsordnung der Fakultätsbibliothek Wirtschaftswissenschaft

 

 

Unsere Benutzungsordnung steht Ihnen auch als Download zur Verfügung.

 

 

Benutzungsordnung der Fakultätsbibliothek Wirtschaftswissenschaft

 

§ 1 Zweck und Aufgaben der Fakultätsbibliothek
(1) Die Fakultätsbibliothek Wirtschaftswissenschaft ist eine dezentrale Betriebseinheit der Ruhr-Universität Bochum und dient als öffentlich wissenschaftliche Bibliothek der Forschung und Lehre, dem Studium sowie der beruflichen und allgemeinen Fortbildung. Sie ist eine dezentral verwaltete Präsenzbibliothek deren Bestände in der Regel nicht ausgeliehen werden können und die daher auch nicht am Leihverkehr teilnimmt. Die Benutzung der Bibliothek ist kostenlos.
(2) Die Bibliothek der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft steht allen Mitgliedern der Ruhr-Universität Bochum offen. Darüber hinaus kann sie von allen interessierten Personen benutzt werden. Voraussetzung für die Benutzung der Bibliothek ist die Anerkennung der Benutzungsordnung.
(3) Die Fakultätsbibliothek Wirtschaftswissenschaft bietet folgende Nutzungsmöglichkeiten an:


    a.)  Benutzung der Medien in den Räumen der Bibliothek

    b.)  Ausleihe von Literatur zur Benutzung außerhalb der Fakultätsbibliothek über das Wochenende

    c.)  Erteilung mündlicher, telefonischer und elektronischer Auskünfte

    d.)  Einführungskurse zum Erlernen der wichtigsten Rechercheinstrumente

    e.)  Unterstützung der Benutzer durch persönliche Beratung, Auskunft und gedruckte Informationsblätter

    f.)  Bereitstellung von Internet-Arbeitsplätzen zu Recherchezwecken


Die Fakultätsbibliothek erteilt anhand Ihrer Informationsmöglichkeiten und Bestände mündliche, telefonische und elektronische Auskünfte. Eine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Auskünfte wird nicht übernommen.

§ 2 Öffnungszeiten
Die Öffnungszeiten der Fakultätsbibliothek sind montags bis freitags von 08:00 Uhr – 21:45 Uhr und samstags von 11:00 Uhr – 20:00 Uhr.
Kurzfristige Änderungen werden rechtzeitig durch Aushänge und auf der Internetseite http://www.ub.ruhr-uni-bochum.de/Fachbib/wiwi/ bekannt gegeben.
Die Fakultätsbibliothek kann aus zwingenden Gründen zeitweise geschlossen werden.
§ 3 Zulassung zur Ausleihe
(1) Benutzer, die Bibliotheksmedien (oder –eigentum) innerhalb oder außerhalb der Bibliothek benutzen wollen, bedürfen einer Zulassung zur Benutzung, die persönlich zu beantragen ist.
(2) Die Zulassung zur Benutzung und die Zulassung zur Ausleihe außer Haus kann zeitlich befristet und unter Auflagen und Bedingungen erteilt werden.
(3) Minderjährige zwischen dem vollendeten 16. und 18. Lebensjahr, die nicht Mitglied der Ruhr-Universität Bochum sind, benötigen eine schriftliche Einverständ-niserklärung ihres gesetzlichen Vertreters.
(4) Die Bibliothek ist berechtigt, für interne Zwecke personenbezogene Daten eines Benutzers in automatisierter Form zu speichern. Die Angaben dieser Daten ist Vo-raussetzung für die Zulassung zur Benutzung. Die der Bibliothek mit der Zulassung zur Benutzung bekannt gewordenen Daten werden im Sinne des nordrhein-westfälischen Datenschutzgesetzes behandelt.


Folgende Daten werden für die Benutzerdatei festgehalten:

      •   Name, Vorname(n), Geschlecht

      •   Anschrift, Telefonnummer und eMail-Adresse (zusätzlich bei Studenten: Heimatanschrift)

      •   Zugehörigkeit zu einer Statistikgruppe (z.B. Student, Mitarbeiter)

      •   bei Studenten die Matrikelnummer

      •   Datum und Grund für Ausleihsperren

Gespeicherte buchbezogene Daten sind:

      •   Ausleihdatum

      •   Leihfristende

      •   Rückgabedatum

Mit der Antragsstellung auf Zulassung zur Benutzung erklärt sich der Benutzer mit der Erhebung und elektronischen Speicherung dieser Daten einverstanden. Die Daten werden gelöscht, sobald sie von der Bibliothek nicht mehr benötigt werden.

(5) Änderungen der Daten, insbesondere des Namens und der Anschrift, sind der Bib-liothek unverzüglich mitzuteilen. Bei Nichterfüllung dieser Verpflichtung gehen Nachteile, die sich daraus ergeben, zu Lasten des Benutzers.
(6) Der zugelassene Benutzer erhält einen zeitlich befristeten Benutzerausweis, der sorgfältig zu verwahren und nicht übertragbar ist. Ein Verlust ist der Bibliothek unverzüglich anzuzeigen. Der Benutzer haftet der Bibliothek für jeden Schaden, der ihr aus dem Verlust oder Missbrauch des Benutzerausweises entsteht. Der Benutzerausweis ist bei jeder Entleihung vorzulegen.
§ 4 Ausleihe
(1) Die Fakultätsbibliothek ist eine Präsenzbibliothek. Handbücher, Nachschlagewerke, Loseblattsammlungen, Zeitschriften und andere besondere Bestände werden prinzipiell nicht ausgeliehen. Die übrige Literatur ist in begrenztem Umfang ausleihbar. Grundsätzlich darf jeder Benutzer höchstens 30 Einheiten gleichzeitig entleihen. Die Wochenendausleihe ist freitags zwischen 08:00 Uhr und 19:45 Uhr möglich. Die Rückgabe der Bücher erfolgt am Montag zwischen 08:00 Uhr und 21:45 Uhr. Für die Ausleihe über Feiertage gilt eine besondere Regelung, welche rechtzeitig durch Aushänge und auf der Internetseite http://www.ub.ruhr-uni-bochum.de/Fachbib/wiwi/ bekannt gegeben wird.
(2) Zur Ausleihe berechtigt sind nur Inhaber einer Semesterkarte. Diese Karte wird gegen Vorlage eines gültigen Studenten-, Personalausweises oder Reisepasses (plus amtlicher Bestätigung des Wohnsitzes) von der Bibliotheksaufsicht angelegt. Der Benutzer hat die Semesterkarte leserlich zu unterschreiben; er erkennt damit die Bestimmungen der Benutzungsordnung an. Die Karte verbleibt in der Fakultätsbibliothek. Sie ist jeweils für ein Semester gültig und nicht übertragbar; die Geltungsdauer kann von der Bibliotheksverwaltung semesterweise verlängert werden.
(3) Mitarbeiter sowie Doktoranden der Ruhr-Universität Bochum haben die Möglichkeit, auch zu anderen Zeiten zu entleihen (jedoch maximal 30 Bücher). Nach Ablauf einer Frist von 14 Tagen sind die ausgeliehenen Bände auf Anforderung der Bibliotheksverwaltung zurückzugeben.
Die Ausleihe erfolgt mittels eines Benutzer-ausweises, der von der Bibliotheksverwaltung ausgestellt wird. Das entsprechende Antragsformular ist an der Ausleihtheke oder zum Download auf der Internetseite http://Fchbib/wiwi/sb_download.html erhältlich.
Wer Medien in seinem Dienstzimmer benutzt, hat sicherzustellen, dass diese auch in Abwesenheit jederzeit über Beauftragte zugänglich sind und zurückgegeben werden können.
(4) Zur Anfertigung von Fotokopien außerhalb der Fakultätsbibliothek werden Handbücher, Nachschlagewerke und Zeitschriften in gebundener Form gegen Hinterlegung eines gültigen Ausweises kurzfristig ausgeliehen.
Die entliehene Literatur ist nach max. 2 Stunden zurückzugeben.
(5) Verstöße gegen die Ausleihregelungen können mit einem zeitweiligen oder dau-ernden Ausschluss von der Buchausleihe geahndet werden.
(6) Häufig verlangte Werke können vorübergehend von der Ausleihe ausgenommen werden, um sie auf diese Weise einem größeren Benutzerkreis zugänglich zu machen.
(7) Die Bibliothek kann in besonderen Fällen ein ausgeliehenes Buch vor Ablauf der Leihfrist zurückfordern.
(8) Der Entleiher hat dafür Sorge zu tragen, dass auch im Falle seiner persönlichen Verhinderung entliehenes Bibliothekseigentum fristgerecht bzw. jederzeit in kürzester Frist zurückgegeben werden kann.
(9) Entliehene Medien dürfen nicht ins Ausland mitgenommen werden.
§ 5 Nutzung der EDV-Arbeitsplätze
(1) Der Benutzer verpflichtet sich die gesetzlichen Regelungen des Straf- und Jugend-schutzgesetztes zu beachten und an den EDV-Arbeitsplätzen gesetzeswidrige Informationen weder zu nutzen noch zu verbreiten.
(2) Keine Daten und Programme der Bibliothek oder Dritter zu manipulieren.
(3) Die Benutzer verpflichten sich bei Weitergabe ihrer Zugangsberechtigungen an Dritte alle dadurch entstehenden Kosten zu übernehmen.
(4) Zur Gewährleistung eines geregelten Betriebs ist es nicht erlaubt:


    a.)  Änderungen an den Arbeitsplätzen durchzuführen

    b.)  Technische Störungen selbst zu beheben

    c.)  Programme von mitgebrachten Datenträgern oder aus dem Netz zu installieren

§ 6 Rechte der Nutzer
Die Benutzer haben das Recht, die in dieser Bibliotheksordnung genannten Angebote und Dienstleistungen zu nutzen.
§ 7 Pflichten und Haftung der Benutzer
Die Benutzer haben das Recht, die in dieser Bibliotheksordnung genannten Angebote und Dienstleistungen zu nutzen.
(1) Jeder Benutzer ist verpflichtet, den Bestimmungen der Benutzungsordnung und den Anweisungen des Bibliothekspersonals nachzukommen. Er haftet für Schäden und Nachteile, die der Fakultätsbibliothek aus der Nichtbefolgung dieser Pflichten entstehen.
(2) In allen der Benutzung dienenden Räumen der Bibliothek ist im gemeinsamen Interesse aller Nutzer jede Störung zu unterlassen. Rauchen, Essen und Trinken (mit Ausnahme von Wasser) sowie die Benutzung von Handys ist in den Räumen der Fakultätsbibliothek verboten
(3) Alle Medienbestände sowie die Einrichtungsgegenstände der Bibliothek sind sorgfältig zu behandeln.
Beschädigungen wie z.B. Eintragungen, Unterstreichungen, herausreißen von Blättern u.ä. in den Buch- und Zeitschriftenbeständen sind untersagt.
(4) Nach Benutzung der Medien sind diese wieder an ihren Standort in die Freihandregale einzustellen. Wer vorsätzlich Bücher versteckt kann der Benutzerausweis entzogen werden.
(5) Der Nutzer hat den Verlust oder festgestellte Mängel des ihm ausgehändigten Mediums der Bibliotheksverwaltung unverzüglich mitzuteilen. Es ist ihm nicht gestattet, Beschädigungen selbst zu beheben oder beheben zu lassen
(6) Für Schäden und Verluste die während der Benutzung entstanden sind, haftet der Entleiher. Er hat in angemessener Frist vollwertigen Ersatz zu leisten. Gelingt es ihm nicht, so bleibt es der Bibliotheksverwaltung vorbehalten, ein Buch zur Ersatzbeschaffung zu benennen.
(7) Es nicht gestattet, Bücher an Dritte weiterzugeben.
(8) Mäntel, Jacken, Mappen, Taschen und Schirme dürfen nicht mit in die Fakultätsbibliothek genommen werden. Zum Transport von Unterlagen stehen Ihnen im Bibliothekseingang Transportkörbe zur Verfügung.
Für Laptop u.ä. Wertgegenstände können gegen Pfand an der Aufsicht Schlüssel für ein Schließfach innerhalb der Fakultätsbibliothek auf der 2. Etage entliehen werden. Die Haftung der Fakultätsbibliothek für Inhalte in den Schließfächern ist ausgeschlossen.
§ 8 Haftung der Bibliothek
(1) Eine Haftung der Bibliothek für leichte Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen. Für Geld, Wertsachen, Ausweise und andere persönliche Dokumente haftet die Bibliothek nicht.
(2) Die Bibliothek haftet nicht für Schäden an Dateien, Datenträgern und technischen Geräten des Benutzers, die durch die von der Bibliothek bereitgestellten elektron-schen Medien oder sonstigen Gegebenheiten / Ausstattungen entstehen.
(3) Die Bibliothek haftet nicht für den Verlust oder die Beschädigung von Gegenstän-den, die in die Bibliothek mitgebracht werden.
(4) Die Fakultätsbibliothek haftet nicht für Schäden, die durch unrichtige, unvollständige, unterbliebene oder zeitlich verzögerte Bibliotheksleistungen entstanden sind.
(5) Die Bibliothek haftet nicht für die Folgen von Verletzungen des Urheberrechts durch ihre Benutzer der EDV-Arbeitsplätze
(6) Schäden die einem Nutzer durch Datenmissbrauch Dritter auf Grund des unzu-reichenden Datenschutzes im Internet entstehen.
§ 9 Kontrollrecht der Fakultätsbibliothek
(1)

    a.)  sich von den Nutzern der Fakultätsbibliothek einen Lichtbildausweis vorlegen zu lassen

    b.)  sich Arbeitsunterlagen und mitgebrachte Medien deutlich erkennbar vorzei-gen zu lassen

    c.)  den Inhalt von mitgeführten Taschen und anderen Behältnissen zu kontrol-lieren

(2) Die Schließfächer innerhalb der Fakultätsbibliothek, die bei Schließung der Bibliothek nicht geräumt wurden, werden entleert. Die entnommenen Gegenstände werden wie Fundsachen behandelt.
§ 10 Ausschluss von der Benutzung
Verstößt ein Benutzer schwerwiegend oder wiederholt gegen die Bestimmungen der Be-nutzungsordnung oder ist sonst durch besondere Umstände die Fortsetzung eines Benut-zungsverhältnisses unzumutbar geworden, so kann der Leiter der Bibliothek durch schriftliche oder mündliche Verfügung, die schriftlich wiederholt wird, den Benutzer aus-schließen und den Benutzerausweis einziehen bzw. für ungültig erklären. Alle aus dem Benutzungsverhältnis entstandenen Verpflichtungen des Benutzers bleiben auch nach dem Ausschluss bestehen.
§ 11 Inkrafttreten
Die Bibliotheksbenutzungsordnung tritt am 02.02.2009 in Kraft.


Der Geschäftsführende Direktor

Prof. Dr. Bernhard Pellens

Ergänzungen zur Benutzungsordnung

Allgemeine Hinweise

      •   Bei Rechnerausfall können bestimmte Serviceleistungen nicht ausgeführt werden.

      •   Internet: Für aufkommende Leitungsfehler wird keine Haftung übernommen.

      •   Internet: Bitte beachten Sie, dass alle aufgestellten Geräte (z.B. PCs, Kopierer) spätestens
        eine Viertelstunde vor Schließung der Bibliothek ausgeschaltet werden.