A-Z | FAQ | Suche
RUB » Bibliotheksportal » Abgabe Diss. / Habil. » Elektronische Pflichtexemplare » Zugelassene Datenformate und Layout für Elektronische Dissertationen

Zugelassene Datenformate und Layout für die Elektronische Publikation

Allgemeines
Zugelassene Dateiformate
Layout

 

Allgemeines

Das Datenformat einer elektronischen Version und deren Datenträger sind mit der Hochschulbibliothek abzustimmen (RdErl. d. Ministerium für Wissenschaft und Forschung v. 4.6.1998 - I B 2-810).

 

Zugelassene Dateiformate

Die Ablieferung der Dissertation (Habilitation) muss in einem Datenformat erfolgen, das sowohl positive Eigenschaften im Bereich der Langzeitarchivierbarkeit als auch bei der Präsentation hat.
Texte in PDF (Portable Document Format) lassen sich schnell laden, leicht ausdrucken, und seitengenau zitieren; alle Schriften, Formatierungen, Farben und Grafiken eines beliebigen Quelldokuments werden beibehalten, unabhängig von dem Programm und dem Betriebssystem, mit dem es erstellt wurde.
Aus diesem Grund schreibt die Universitätsbibliothek Bochum das PDF-Format für die elektronische Veröffentlichung von Dissertationen (Habilitation) zwingend vor. Bei der Konvertierung des Quelldokumentes ist es zwingend erforderlich alle verwendeten Schriftarten in das PDF-Dokument einzubinden. Es darf weder PDF/A verwendet werden, noch darf ein Passwort-Schutz vergeben werden, da die PDF-Dokumente für die Erschließung bearbeitet werden.

Das Abstract in deutscher und wahlweise zusätzlich in englischer Sprache muss im Datenformat .doc oder .txt vorgelegt werden. Damit die vorgeschriebene Größe von 1000 Zeichen inklusive Leerzeichen nicht überschritten wird, bitten wir dringend darum, entweder die in Microsoft Word integrierte Zählfunktion zu nutzen oder die Zeichen und Leerzeichen manuell zu zählen.

Zahlreiche Angebote für eine kostenlose Konvertierung ihrer Arbeit in PDF finden Sie online.

Da es erfahrungsgemäß bei großen Dateien zu Problemen beim Download kommen kann, bitten wir darum, darauf zu achten, daß die Dissertation (Habilitation) einen Umfang von 50 MB nicht übersteigt.
Große Dateien entstehen zumeist durch die Verwendung speicherintensiver Bildformate wie .bmp und .tiff, .tif. Deswegen bitten wir darum, nur die Bildformate .gif und .jpeg, .jpe, .jpg zu verwenden.
Besonders große Dateien können ebenfalls entstehen, wenn die Dissertation (Habilitation) einen interaktiven Teil oder eine Anwendung enthält. Grundsätzlich ist es sinnvoll, Text und interaktiven Teil bzw. Anwendung voneinander zu trennen. Wir bitten jedoch in solchen Fällen dringend um Rücksprache, um gemeinsam einen optimalen Weg für die Online-Veröffentlichung zu finden.
Layoutverschiebungen bei der Konvertierung von MS Word-Dateien in PDF können vermieden werden, wenn Sie folgende Regeln beachten:
"Verankern" Sie Ihr gewähltes Layout, indem Sie jedes Kapitel mit einem Abschnittswechsel versehen, und zusätzlich Seiten, die Bilder und / oder Tabellen enthalten, mit einem manuellen Seitenwechsel beenden.

Bestehen weiterhin Schwierigkeiten bei der Konvertierung, bitten Sie uns um Hilfe.
Dies gilt auch für die Umwandlung von Bildern von speicherintensiven in komprimierte Bildformate.
Bitte wenden Sie sich an:
Frau S. van Beek
E-Mail: silvia.vanbeek@ruhr-uni-bochum.de
Telefon: (0234) 32-22258

 

Layout

Die Dissertation (Habilitation) muss aus einer Datei bestehen. Das bedeutet, sämtliche Bilder, Tabellen und ähnliches müssen im Text integriert sein.
Das Abstract muss als eigene Datei auf jeder CD-ROM vorhanden sein.
Beide Dateien dürfen nicht mit einem Schreibschutz und / oder einem Passwort versehen sein, damit die Bibliothek die Möglichkeit hat, Seiten aus der Datei zu extrahieren und der Datei Metadaten hinzuzufügen.